Anzeige

Beckenvenen

Klinikum Hochsauerland hat bundesweit größtes Beckenvenenzentrum

Von Dr. med. Dipl. oec. med. Michael Lichtenberg · 2020

Engstellen in den Beckenvenen werden häufig übersehen. Um das Risiko für Folgeerkrankungen wie Krampfadern und offene Venengeschwüre zu minimieren, ist eine exakte Diagnostik wichtig. Dr. Michael Lichtenberg, Chefarzt Klinik für Angiologie am Klinikum Hochsauerland, berichtet.

Wie machen sich Beckenvenenverengungen bemerkbar?

Typische Symptome sind Leistenschmerzen, Schmerzen beim Laufen und eine Beinschwellung, wobei häufiger das linke Bein betroffen ist. Zudem sind Beckenvenenverengungen oftmals bei wiederkehrenden Krampfadern und Thrombosen im Bein als Ursache zu finden.

Warum bleiben die Engstellen dennoch häufig unerkannt?

37-jährige Frau mit Beckenvenenthrombose zehn Jahre zuvor. Die Beckenvenen sowie die untere Hohlvene waren verschlossen. Symptome: starke Schmerzen beim Laufen, ein dauerhaft geschwollenes Bein und ein nicht heilendes Venengeschwür am linken Knöchel.

Leider ist die Kenntnis über Beckenvenenerkrankungen nicht sehr verbreitet, insbesondere die Tatsache, dass dafür eine Therapiemöglichkeit besteht.

Welche diagnostischen Mittel haben Sie am Klinikum Hochsauerland?

Gibt es einen Verdacht, aber keinen eindeutigen Beweis, ist der nächste Schritt eine MRT- oder CT-Untersuchung. Heute geht man vermehrt dazu über, die Vene mit einem extrem kleinen Ultraschallgerät von innen zu untersuchen und jeden Abschnitt zu analysieren. Finden wir dabei eine verschlossene oder stark verengte Beckenvene, können wir diese direkt mit einem Beckenvenenstent behandeln.

Nach minimal-invasivem Gefäßeingriff mit Einsetzen von Beckenvenenstents zeigte sich eine normale Durchblutung. Die zuvor geschilderten Beschwerden traten nicht mehr auf.

Was ist therapeutisch möglich?

Eine verschlossene oder stark verengte Beckenvene kann durch minimal-invasive Eingriffe wieder geöffnet werden. Über die Leiste führen wir per Katheter einen Ballon bis zur Engstelle ein, dehnen die verengte oder verschlossene Beckenvene und platzieren einen speziellen Venenstent. Patienten, die seit Jahren unter Beckenvenenverschlüssen leiden, können wir individuell mit den verschiedensten Stents behandeln und somit den Durchfluss sicherstellen. Auch können gleichzeitig Blutgerinnsel entfernt werden. Das Blut aus den Beinen kann so wieder ungehindert zum Herzen zurückfließen, wodurch Schwellungen und Schmerzen abklingen. 

Kontakt

Klinikum Hochsauerland GmbH
Goethestraße 15
59755 Arnsberg
Web: www.klinikum-hochsauerland.de

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 39
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Herzgesundheit
    [micro_image] => 4615
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1476868288
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567523770
    [micro_cID] => 1296
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)