Coenzym Q10

„Vitalstoffe sind essentiell für die Herzgesundheit“

Von Mark Krüger · 2022

Das Herz profitiert von einer guten Energieversorgung und vom Schutz vor latenten Infektionen der Blutgefäße. Mit welchem Vitalstoff dies besonders gut gelingt, verrät der Allgemeinmediziner Dr. med. Edmund Schmidt aus Ottobrunn.

Läufer auf einer Tartanbahn
Leistungssportler brauchen aufgrund ihres höheren Energiebedarfs zusätzliches Q10. Foto: iStock / Clerkenwell

Welcher Vitalstoff spielt für die Herzgesundheit eine prominente Rolle?

Coenzym Q10, denn es ist ein wesentlicher Faktor für die Energiegewinnung in den sogenannten Mitochondrien. Diese befinden sich in jeder unserer rund 80 Billionen Körperzellen. Eine Herzzelle kann bis zu 11.000 Mitochondrien beinhalten. Typisch ist, dass sie sehr anfällig sind für oxidativen Stress und Infektionen. Oxidativer Stress kann die Energieversorgung der Zellen massiv stören. Dadurch können die Immunzellen völlig funktionslos werden. Herzzellen können absterben und somit auch die Herzleistung. In der Folge kann es aufgrund einer Infektion zu einer Herzinsuffizienz kommen. Ein Mangel sollte daher vermieden werden.

Porträt: Dr. med. Edmund Schmidt
Dr. med. Edmund Schmidt, Allgemeinmediziner

Lässt sich denn über die Ernährung eine ausreichende Zufuhr von Q10 gewährleisten?

Nein, da es sich beim Coenzym Q10 um eine körpereigene Substanz, ein sogenanntes Vitaminoid, handelt. Der Körper produziert es jedoch nur etwa bis zum 40. Lebensjahr. Danach wird es essentiell und sollte regelmäßig ergänzt werden. Aber auch jüngere Menschen mit hohem Energiebedarf, wie zum Beispiel Leistungssportler, und Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems können von einer Coenzym Q10-Gabe profitieren.

Gibt es denn Belege dafür, dass die Q10-Gabe tatsächlich zu einer besseren Herzgesundheit beiträgt?

Ja, das belegen die schwedische KiSeL-10-Studie und die dänische Q-SYMBIO. Bei dieser erhielten Senioren mit Herzinsuffizienz Nahrungsergänzungsmittel mit Selenhefe in pharmazeutischer Qualität und Coenzym Q10. Sie wiesen einen leistungsstärkeren Herzmuskel auf und waren seltener von schweren kardialen Ereignissen betroffen als die Placebo-Gruppe. Zudem sank bei ihnen die kardiovaskuläre Sterblichkeit um 54 Prozent und die Lebensqualität verbesserte sich signifikant.

Sollte die behandelnde Ärztin, der behandelnde Arzt über die Einnahme informiert werden?

Es ist immer sinnvoll, über alle stattfindenden Therapien zu informieren. Menschen, die Blutverdünner vom Cumarin-Typ einnehmen, müssen wissen, dass sich der Bedarf an diesem Medikament vermindern kann. In diesem Fall muss der jeweilige Arzt über die Einnahme von Q10 im Bilde sein, um ungewollte Blutungen bei Betroffenen zu vermeiden.

Grafik: Q10 und Herzinsuffizienz

Worauf muss ich beim Kauf von Q10 achten?

Da Nahrungsergänzungsmittel nicht amtlich überprüft werden, ist es wichtig, auf ein Q10-Produkt mit nachgewiesener Bioverfügbarkeit zu achten. Es sollten Produkte gewählt werden, die eine nachweislich gute wissenschaftliche Dokumentation, Wirksamkeit und Sicherheit gewährleisten.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 39
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Herzgesundheit
    [micro_image] => 4615
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1476868288
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567523770
    [micro_cID] => 1296
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)