Sponsored Post

Welt-Thrombose-Tag

Tumor und Thrombose

Von Deutsche Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e. V. · 2018

Auf die wechselseitige Beziehung von Tumorerkrankungen und Thrombosen haben Experten am 12. Oktober 2018 bei einer Podiumsdiskussion hingewiesen: 20 Prozent der Tumorpatienten erleiden eine Thrombose, bei 20 Prozent aller Thrombosefälle liegt eine Tumorerkrankung vor.

Bild von Podiumsdiskussion zum Welt-Thrombose-Tag. Teilnehmer: Dr. Jutta Schimmelpfennig und Prof. Dr. Rupert Bauersachs
Dr. Jutta Schimmelpfennig, Phlebologin und Prof. Dr. Rupert Bauersachs, Angiologe

„Diese Wechselwirkung wird von den Ärzten derzeit noch zu wenig beachtet. Dabei stehen schon hervorragende Prophylaxe- und Therapiemöglichkeiten zur Verfügung“, betont Prof. Dr. Rupert Bauersachs, Angiologe und wissenschaftlicher Leiter des Aktionsbündnis Thrombose. Die Diagnose Krebs ist für alle Betroffenen ein Schicksalsschlag. Tritt zusätzlich eine Thrombose auf, ist es schwer, dies den Patienten zu vermitteln. Der Grund für das erhöhte Thromboserisiko liegt darin, dass ein Tumor die Gerinnungsfähigkeit des Blutes beeinflusst: „Es verklumpt schneller, Thrombosen oder Lungenembolien entstehen“, erläutert die Phlebologin Dr. Jutta Schimmelpfennig. Die Thrombose verläuft dann häufig ohne Symptome, sodass die Diagnose erst spät gestellt wird. „Rund zehn Prozent aller Krebspatienten sterben an thromboembolischen Ereignissen“ so Prof. Dr. Hanno Riess, Onkologe an der Charité Berlin. 

Eine Thrombose ist aber auch oft ein Vorbote einer Krebserkrankung. „Bei Thrombosen ohne Auslöser sollte immer an eine zugrundeliegende, noch nicht dia­gnostizierte Tumorerkrankung gedacht werden“, sagt Prof. Bauersachs. Für diese Patienten sind entsprechende Krebsvorsorgeuntersuchungen empfehlenswert. Das Aktionsbündnis Thrombose macht sich für ein einheitliches und interdisziplinäres Therapieschema für Krebspatienten stark, die an einer Thrombose oder Lungenembolie leiden.

Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Angiologie – Gesellschaft für Gefäßmedizin e. V.
Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin
E-Mail: info@dga-gefaessmedizin.de

Array
(
    [micrositeID] => 39
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Herzgesundheit
    [micro_image] => 2011
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1476868288
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1477561990
    [micro_cID] => 1296
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)