Sponsored Post

Studienpräsentation

Neue lebensrettende Therapie hilft bei chronischer Herzinsuffizienz

Von Journal of the American College of Cardiology JCHF. 2014 · 2016

Herzinsuffizienz ist bislang unheilbar. Die etablierte Standardbehandlung verfolgt vor allem das Ziel, die Symptome zu lindern und das Fortschreiten der Erkrankung zu verzögern. Als neue Option ist Coenzym Q10 in den Fokus geraten: Wie die aktuelle Studie,,Q-Symbio“ zeigte, kann die zusätzliche Einnahme der vitaminähnlichen Substanz die Prognose bei Herzschwäche verbessern.

Mit faszinierenden Ergebnissen, die eine Verbesserung der Symptome von Herzinsuffizienz und fast 50 % weniger Todesfälle zeigen, hat die dänische Herzforschung möglicherweise den Weg dafür geebnet, dass chronische Herzinsuffizienz in Zukunft besser behandelt werden kann.Der ehemalige dänische Kardiologe und Forscher Prof. Dr.med. Svend Aage Mortensen, Chefarzt des Herzzentrums des Universitätsklinikums Kopenhagen war Leiter der internationalen Q-Symbio-Studie und beschrieb die Ergebnisse als spannend und vielversprechend zugleich. Die Q-Symbio-Studie wurde kürzlich im angesehenen Journal of the American College of Cardiology, HEART FAILURE veröffentlicht.

Kraft für das Herz

„Die empfohlene medikamentöse Behandlung von Herzinsuffizenz basiert vor allem auf der Unterdrückung verschiedener hormoneller Faktoren, die durch die Erkrankung aktiviert werden und das Herz belasten. So wird zum Beispiel die Wirkung eines erhöhten Adrenalinspiegels blockiert. Die neue Therapie zielt hingegen darauf ab, die Energiestoffwechsel-Prozesse der Zellen zu unterstützen“, erklärte Prof. Dr. Mortensen.
Bei der Substanz, die an einer großen Patientengruppe mit chronischer Herzinsuffizienz getestet wurde, handelt es sich um Coenzym Q10, ein natürlich auftretendes Coenzym, das alle Zellen für die Energieproduktion benötigen. Die Zellen des Herzmuskels sind besonders abhängig von dieser Substanz und können ohne sie nicht optimal funktionieren. Studien haben gezeigt, dass der Q10-Gehalt im Gewebe chronisch insuffizienter Herzen niedrig ist.

Den Teufelskreis durchbrechen

„Eine Nahrungsergänzung mit Coenzym Q10, einer vollständig natürlichen Substanz, gleicht diesen Mangel aus. Es hilft also theoretisch dabei, den Teufelskreis zu durchbrechen, der bei chronischer Herzinsuffizienz entsteht“, berichtete Dr. Mortensen. 
Die Ergebnisse der Studie zeigen deutlich, dass die Behandlung wirkt. Das Sterberisiko der Patienten, denen Coenzym Q10 verabreicht wurde, war deutlich geringer, außerdem gab es weniger Krankenhausaufenthalte bei dieser Gruppe und ihre Symptome konnten deutlich verbessert werden.

Fast 50 % weniger Todesfälle

Insgesamt nahmen 420 Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz an der Q-Symbio-Studie teil und jeder einzelne wurde über einen Zeitraum von insgesamt 2 Jahren behandelt. Der Hälfte der Patienten wurden dreimal täglich 100 mg Coenzym Q10 in Kapselform (Q10 Bio-Qinon Gold®) verabreicht, während die andere Hälfte die gleiche Anzahl identischer Kapseln mit einem inaktiven Placebo erhielt. Die Patienten beider Gruppen setzten ihre vergleichsweise umfangreiche Behandlung mit den Medikamenten fort, die bei Herzinsuffizienz verschrieben werden.
Nach zwei Jahren wurden in der Q10-Gruppe 43 % weniger Todesfälle im Zusammenhang mit Herzproblemen festgestellt als in der Placebogruppe. Zudem gab es bei der Q10-Gruppe 43 % weniger Komplikationen mit dem Herzen, wie unter anderem Krankenhausaufenthalte aufgrund einer Verschlechterung der Herzinsuffizienz. 

Dr. Mortensen schloss aus den Ergebnissen der Studie, dass Coenzym Q10 eine wichtige Rolle als Hilfsstoff bei der konventionellen Behandlung von Herzinsuffizienz spielen kann. Nebenwirkungen wurden bei dieser Substanz keine festgestellt und bei den Patienten konnte eine Wirkung beobachtet werden, obwohl diese bereits die empfohlenen Medikamente einnahmen.

Array
(
    [micrositeID] => 39
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Herzgesundheit
    [micro_image] => 2011
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1476868288
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1477561990
    [micro_cID] => 1296
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)